Sie sind hier: Willkommen > Europa > Tschechien - Prag und die Moldau > 

Die Schleusen an der Moldau, von denen wir einige passierten und die anderen auf einer nächsten Reise aufwärts bis zur Quelle erleben wollen.

An der oberen Moldau (Vltava) südlich von Prag befinden sich flussabwärts zählend die Staudämme (1.) Ceské Vrbné, (2.) Hluboká n/Vltavou,  (3.) Hnévkovice, (4.) Korensko, (5.) Kamýk, (6.) Stéchovice, (7.) Vrané n/Vltavou, (8.) Modrany (Prag), (9.) Smichov (Prag), (10.) Stvanice (Prag), sowie nördlich von Prag (11.) Podbaba, (12.) Roztoky, (13.) Dolanky, (14.) Mirejovice und (15.) Horin kurz vor der Mündung in die Elbe bei Mélnik.

Nach oben

Erinnerungen an die "goldene Stadt" Prag, die so wunderbar an den Ufern der Moldau und den neun umgebenden Hügeln liegt. Als "Goldene Stadt" wurde sie als eine der ältesten und interessantesten Städte in Mitteleuropa von Karl VI. genannt. Von der Prager Burg "Hradschin" erblickt man die zahlreichen Türme der sehenswerten tschechischen Metropole.

Nach oben

Nach oben

Nach oben

Nach oben

Nach oben

Nach oben

Nach oben