Sie sind hier: Willkommen > Nordamerika > USA - entlang dem Missouri > 
Die Karte zeigt die bisherigen Vereinigten Staaten von Amerika und das westlich vom Mississippi gelegene und von den Franzosen abgekaufte Gebiet "Louisiana".

 

Auf den Spuren von Lewis & Clark von St. Louis den Missouri aufwärts bis zu den Rocky Mountains.

Im Jahre 1803 hatte sich der amerikanische Präsident Thomas Jefferson zu einer abenteuerlichen Expedition unter der Leitung von Meriwether Lewis und William Clark entschlossen, um das neue von den Franzosen abgekaufte Gebiet "Louisiana" zu erkunden und zu prüfen, ob es eine durchgehende Wasserverbindung vom Mississippi bis zum Pazifischen Ocean gibt. Ferner sollte eine solche Expedition den friedlichen Kontakt zu den Indianerstämmen zur Folge haben. St. Louis mit der Mündung des Missouri in den Mississippi und das Städtchen St. Charles waren der Ausgangsort für dieses Unternehmen durch das fast unbekannte Land. Im Mai 1804 begann die Reise mit den gebauten Schiffen den Missouri aufwärts, und im November 1805 hatte die Mannschaft den Pazifischen Ocean im heutigen Oregon erreicht. Diese großartige Expedition endete nach der Rückreise in St. Louis am 23. September 1806.

Seit der 200jährigen Wiederkehr dieser Entdeckungsreise im Jahre 2004 mit den eigens dafür gebauten Schiffen entstanden entlang den Flüssen Missouri und Columbia zahlreiche Erinnerungsstätten, Denkmäler und Museen. Diesen folgten wir mit einem Leihwagen und Motelübernachtungen im August und September 2013 und fuhren dabei an die 8000 km.

Thomas Jefferson erwarb damals mit seinem spektakulärsten Landkauf der Geschichte (dem Louisiana Purchase) für 15 Millionen US-$ ein 2.144.476 Quadratkilometer großes Land, und verdoppelte damit das Territorium der Vereinigten Staaten.

Nach oben

Am 21. Mai im Jahre 1804 starteten Lewis & Clark mit der Mannschaft von St. Charles zur Expedition auf dem Missouri- und dem Columbia-River bis zur Pazifischen Küste.

Nach oben

St. Louis am Zusammenfluß von Mississippi und Missouri.

Nach oben

Im sehenswerten Museum unter dem "Arch" - Triumphbogen in St. Louis.

Nach oben

Nach oben

Beginn der abenteurlichen Reise von Lewis & Clark in St. Charles am Missouri.

Nach oben

Von St. Charles nach Hermann und ins "Rheinland" - dem Siedlungsgebiet vieler Deutscher am Missouri.

Nach oben

Booneville und Arrow Rock - wo mit der Überquerung des Missouri die berühmten Trails in den Westen begannen. Von St. Charles gab es schon recht früh entlang dem Missouri eine Eisenbahn-Verbindung mit Boonville. Heute ist der frühere Eisenbahndamm eine beliebte Wander- und Radtourstrecke.

Nach oben

St. Joseph am Missouri - wo der berühmte "Pony Express" nach Californien begann.

Nach oben

Nach oben

Nach oben

Omaha und das große Dankmal des Mormonen Trails.

Nach oben

Nach oben

Council Bluff und die Geschichte der Eisenbahn.

Nach oben

Council Bluff mit den Spuren von Lewis & Clark.

Nach oben

Nach oben

Auf der Route 1806 nach Pierre und Mobridge.

Nach oben

Fort Lincoln - Mandan - Bismarck - Washburn.

Nach oben

 Knife River - Hidatsa - Yellowstone River - Fort Union

Nach oben

Nach oben

Nach oben

Fluss Maria und Great Falls

Nach oben

Im "Missouri Headwaters State Park" in Montana  -  wo der "Missouri" aus dem Zusammenfluss der drei Gebirgsflüsse Jefferson, Madison und Gallatin seinen 2341 Meilen langen Weg bis zur Einmündung in den Mississippi beginnt. 

Nach oben

Nach oben

Oberhalb des Jefferson-Flusses besuchten wir im Kalksteingebirge die "Lewis & Clark-Tropfsteinhöhle.

Nach oben