Sie sind hier: Willkommen > Australien/Ozeanien > Neuseeland > 
Neuseeland
Neuseeland

Neuseeland - am schönsten Ende dieser Welt !

Denke ich an die beiden Hauptinseln von "Aotearoa" im südlichen Pazifik, dann sehe ich ein Paradies für die exotischen Pflanzen und die dort heimischen Tiere.

Neuseeland gehört zu den Traumzielen unserer Erde.

Während meiner 21 Reisen durch das "Land unter der großen weißen Wolke" sammelte ich einige faszinierende Eindrücke und träume von einem Wiedersehen mit den nachfolgenden Schönheiten:

Farne, blühende Bäume und Blumen

Begegnungen mit den Menschen und den Tieren

Vulkane und Geysire

Schneegipfel, Fjorde und malerische Küsten.

 

 

 

 

Cape Reinga
Leuchtturm am neuseeländischen Nordkap
Das nördlichste Ende
Sandstrände am Nordkap
Sonnenuntergang mit Flachs
Cape Bluff am Ende der Südinsel

Nach oben

Die Farne genießen gute Lebensbedingungen durch die hohe Luftfeuchtigkeit und imponieren durch ihre palmenartige Höhe

Baumfarne so hoch wie Palmen
und mit beachtlicher Kronenweite
Farne im regenreichen subtropischen Klima
Höhle in vulkanischer Landschaft
Freund Hans mit Silberfarn
Der Bischofsstab, Farne in Neuseelands Garten!
Die wilde Natur ist ein Erlebnis!
Zauberhafte Gewächse überall in Nord und Süd
Farne in allen Größen und Farben

Nach oben

Wander- und Fahrwege führen in den Regenwald
Blick auf Bäche, Sümpfe und undurchdringlichen Wald
Bodenfarne
Farne, Gräser, viele endemische Pflanzen
Den Boden überwuchern Montbretien
Moosbärte hängen von den Bäumen
Farne wachsen aus dem Moos und den Flechten
Immergrüne lederartige Blätter
Der Schwertbaum wandelt sich später zum Laubbaum

Nach oben

Unser Ausgangsort für die Neuseeland-Reisen war stets Auckland auf der Nordinsel. Hier befinden sich auch die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Maori-Kultur, die frühen (rekonstruierten) und heutigen Siedlungen, die Versammlungshäuser und Kirchen.  

Auckland
Auckland
viele Einwohner besitzen eine Yacht
das Modell des "Seeadlers" von Graf Luckner
Die Bay der tausend Inseln
und Neuseelands ältestes Steingebäude
Bay
Gebäude von den ersten englischen Siedlern
Bay
Mangroven
Versammlungshaus
Versammlungshaus
Versammlungshaus mit dem Vorratshaus
in gleichem Stil reich verziert
Versammlungshaus und Denkmal eines bedeutenden Maori
holzgeschnitztes Gesicht
Skulptur
Skulptur
Versammlungshaus im Museum
Längstes Boot für die alljährlichen Festlichkeiten
Maori im Ruderclub
Ruderer

Nach oben

Zauberhafte Natur im neuseeländischen Sommer

Nach oben

An der Südost-Küste der Nordinsel wird das Cape Kidnappers vom Pazifik umspült. Hier tummeln sich abertausende Tölpel (engl. Gannets) auf den Klippen hoch über dem blauen Meer. Im nahe gelegenen Städtchen Napier mit herrlichem Sandstrand findet man gute Unterkunft für diesen ganztägigen Ausflug.

Während der Ebbe wird der Tourist trockenen Fußes per Traktor 10 km entlang der Küste
befördert und erlebt unterwegs die Erdgeschichte
mit den Hinweisen auf tektonische Erdverschiebungen
Blick zum Kap
mit der großen Tölpel-Kolonie
Tölpel mit mausgrauem Jungen
Tölpel
Tölpel
Tölpel mit Brut, das Ei hat eine konische Form, damit es nicht vom Felsen rollt
Tölpel
Tölpel
Tölpel
Tölpel
Tausende der Seevögel am Nistplatz . . .
mit der Start- und Landebahn.

Nach oben

Die Westküste mit den Alpen auf Neuseelands Südinsel

Nach oben

Eisenbahn in der alten Goldgräberstadt "Shanti Town" an der Westküste der Südinsel.  

Nach oben

Südlich von Queenstown auf der Südinsel läßt der "Kingston Flyer" das Herz eines Eisenbahnfreundes höher schlagen!

Nach oben

Tuatara-Echsen im Museum beim Botanischen Garten von Invercargill auf der Südinsel.

Nach oben